Blog


Umstellung auf Microsoft Dynamics Nav 2016

von Alexander Rebs jun, 01. Juni 2018

Im März war es nun endlich soweit, die lang erstehnte Umstellung von Dynamics NAV 2009 auf Dynamics NAV 2016 ist erfolgt.

Die letzten Monate waren diesbezüglich etwas stressig. Zwar ist seit Anfang 2017 an jedem Arbeitsplatz ein Testsystem verfügbar, bei dem wild herumporbiert werden konnte, die ein oder andere Schulung hat aber dennoch stattgefunden. Auch musste noch die ein oder andere Funktion nachgebaut werden, die uns in der neuen Version gefehlt hat, für die Bewältigung der Alltagsarbeit aber unerlässlich ist.

Die Datenübernahme aus dem Altsystem wurde weitestgehend automatisch realisiert, lediglich bei Verträgen und Einsätze der zugewiesenen Mitarbeitern haben wir Hand anlegen müssen.

Nach ein paar Startschwierigkeiten läuft das System fast nun wieder so rund, wie wir es bereits von der Version 2009 gewohnt waren.

Wir werden nun Stück für Stück unsere Abläufe optimieren und an die neuen Möglichkeiten anpassen.

An der ein oder anderen Stellschraube haben wir bereits gedreht, was ein paar kleine, aber feine Verbesserungen nach sich gezogen hat:

  • Sammelrechnung
    Für Kunden mit mehreren Objekten oder Verträgen erfolgt nun eine Abrechnung per Sammelrechnung. Dabei werden alle in den Verträgen befindlichen Leistungen getrennt nach Objekten zusammen auf einer Rechnung erfasst. Das erspart unseren Kunden Aufwand für Buchung und Zahlung mehrerer Rechnungen
  • Automatische Sonderauftragsplanung
    Sonderreinigungen, z.B.. Glasreinigung, deren Durchführung in einem gewissen Intervall vertraglich vereinbart sind, werden nun per Stabelverarbeitung anhand des Intervalls und der letzten Ausführung automatisch erstellt. Dabei kann ein Vertrag mehrere Leistungen mit unterschiedlichen Intervallen enthalten. Besteht bespielsweise ein Vertrag über die jährliche Rahmenreinigung und die 6-monatige Glasreinigung, erstellt das System den Abnahmeschein nur mit der Leistung bzw. den leistungen, die gerade fällig zur Ausführung sind.

 

An weiteren Verbesserungen wird derzeit im Hintergrund schon gearbeitet.

Nur so viel sei schon verraten: Ein automatischer Versand der Rechnungen per Email falls gewünscht ist nun zumindest technisch ohne Weiteres möglich