Blog


Die Frankiermaschine verweigert den Dienst

von Alexander Rebs jun, 19. April 2011

Das musste ja jetzt noch unbedingt sein. Kurz vor den Osterfeiertagen und der Auslieferung einer großen Werbesendung verweigert unsere Frankiermaschine den Dienst.

Die Frankiermaschine an sich würde zwar funktionieren, nimmt aber keine neue Kartusche mehr an. Grund: Die Kartusche sei abgelaufen =)

Eigentlich ist der Wechsel einer Kartusche so einfach wie bei einem Tintenstrahldrucker. Alte Kartusche raus – neue rein.

Leider sind die Kartuschen mit einem Chip versehen, der ein Art Fälligkeitsdatum signalisiert. Die Aufschrift „Best installation before 04/2011″ auf der Verpackung ist deswegen leicht irreführend. Schließlich konnten wir nicht ahnen, dass die Frankiermaschine daraufhin streikt. Das ist besonders ärgerlich, da eine Kartusche 160 € zzgl Ust. kostet.

Wir haben uns daher bei dem Lieferanten der Kartuschen beschwert und auf das Problem mit der Aufschrift aufmerksam gemacht. Anscheinend ist das Problem aber schon bekannt, denn auf neuen Verpackungen stehe nur noch „installation before […]“. Zunächst bekommen wir jetzt erst mal eine neue Kartusche gegen Rechnung. Es würde aber geprüft werden, ob hier ein kostenfreier Austausch erfolgen könne.

Wichtig ist jetzt erst einmal, dass wir schnellst möglich wieder frankieren können, unser mittlerweile minimaler Briefmarkenvorrat neigt sich dem Ende zu =)