Verzögerte Bearbeitung von Anliegen

Auf Grund des hohen Arbeitsaufkommens durch 3G bzw. unserer Kontrollpflicht von Corona-Tests
in Zusammenhang mit der denzentralen Leistungserbringung bei unseren Kunden vor Ort kann es derzeit
zu erheblichen Verzögerungen bei der Bearbeitung von Anliegen kommen.
Wir priorisieren gesetzliche, sowie vertragliche Pflichten. Andere Anliegen werden bei freien Kapazitäten bearbeitet.

Büroreinigung während der Corona-Pandemie: Darauf sollten Sie achten

von Melanie Rebs, 15. Juni 2021

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor besondere Herausforderungen und lässt viele Fragen offen. Klar ist, dass das Virus über die Tröpfcheninfektion und über Aerosole verbreitet wird. Aber auch eine Schmierinfektion ist möglich. Viele Besitzer und Besitzerinnen von Büroräumen fragen sich nun, ob diese für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Kunden und Kundinnen ausreichend Sicherheit in Hinblick auf eine mögliche Infektion bieten. Wir von BAVARIA CLEANING aus München sorgen auch während der epidemischen Lage für Hygiene und Sauberkeit in Ihren Büroräumen. Erfahren Sie, worauf es bei der Büroreinigung in der aktuellen Situation ankommt und welche Lösungen dabei zur Verfügung stehen!

Herausforderungen der Corona-Pandemie bei der Büroreinigung

Prinzipiell sollten Büroräume sich immer in einem hygienisch einwandfreien Zustand befinden, da hier tagtäglich viele Personen ein- und ausgehen. Dabei spielen nicht nur das Wohlbefinden der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie die Außenwirkung eine Rolle, sondern auch die Verringerung von Keimen und damit einhergehend einer Ansteckungsgefahr. Im Zuge der Corona-Pandemie hat die Thematik stark an Bedeutung gewonnen. Denn erkranken hier Personen, muss aufgrund geltender Quarantäneregelungen schnell der ganze Betrieb eines Unternehmens eingestellt werden. 

Um eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden, bedürfen insbesondere Flächen, die regelmäßig berührt werden, einer regelmäßigen Reinigung und Desinfektion. Das betrifft unter anderem:

  • Türklinken
  • Lichtschalter
  • Aufzugknöpfe
  • Wasserhähne
  • Toilettenspülungen
  • Computerarbeitsplätze bei wechselndem Personal
  • Handläufe

Das zuständige Reinigungsunternehmen sollte in Anbetracht der Pandemie wissen, worauf es bei der Reinigung von Büroräumen ankommt, zum Beispiel in Hinblick auf verwendete Putzmittel, Reinigungsintervalle und die Art und Weise der Desinfektion. 

Büroreinigung Corona Pandemie

©Adobe Stock | Maridav

Wie sollten Oberflächen gereinigt und desinfiziert werden?

Wir empfehlen bei der Büroreinigung auf Tensidreiniger mit fettlösenden Eigenschaften zurückzugreifen. Denn die Schutzhülle des Coronavirus besteht aus Fett (Lipiden), wodurch davon auszugehen ist, dass diese Oberfläche mithilfe fettlösender Reiniger zerstört wird. Eine regelmäßige und ordnungsgemäße Reinigung senkt das Verbreitungsrisiko des Coronavirus bereits. Wünschen Sie eine zusätzliche Desinfektion, ist auch diese möglich. 

Sowohl Reinigungs- als auch Desinfektionsmittel sollten grundsätzlich wischend verarbeitet werden. Im Gegensatz zu einer reinen Sprühreinigung oder -desinfektion wird mit einer wischenden Behandlung die vollständige Oberfläche desinfiziert. Nur so ist eine effektive und unbedenkliche Desinfektion möglich. Darüber hinaus gewährleistet eine kompetente Reinigungsfirma eine hygienische Nutzung von Putzlappen wie deren regelmäßigen Austausch, um eine Keimbelastung und Keimverschleppung zu vermeiden. 

Sind kürzere Reinigungsintervalle notwendig?

Auch abseits der Corona-Pandemie empfehlen wir bei regelmäßigem Besuch von Kunden und Kundinnen eine tägliche Reinigung Ihrer Büroräume. Sofern sich, je nach Anzahl, nur Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Ihren Büroräumen befinden, kann auch eine wöchentliche Reinigung ausreichen. Im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus kann eine häufigere Reinigung notwendig sein. Ob das der Fall ist, erörtert eine qualifizierte Reinigungsfirma unter Berücksichtigung unterschiedlicher Faktoren. Dabei spielt es unter anderem eine Rolle, wie frequentiert Ihre Büroräume sind, ob Abstände eingehalten werden können und ob Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu einer Risikogruppe gehören. Ein Reinigungs- und Desinfektionsplan, der auf Ihre Gegebenheiten zugeschnitten ist, gibt hier Aufschluss. 

Neben der regelmäßigen Büroreinigung empfehlen wir die Berücksichtigung geltender Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Lüften und Nutzung von geeigneten Raumluftreinigern, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Darüber hinaus erachten wir den stetigen Austausch von Handtüchern und Putzlappen sowie die zuverlässige Verfügbarkeit von Handseife und Desinfektionsmittel für die Hände als wichtig. Auch hier kann eine Reinigungsfirma Sie entsprechend unterstützen.