Blog


Gebäudereiniger-Innung auf der Handwerksmesse

von Alexander Rebs jun, 09. April 2013

Sind wir einmal ehrlich, welcher junge Mann und welche junge Frau würden bei der Frage, welchen Beruf sie denn mal später lernen uns ausüben möchten, als Antwort das Gebäudereinigerhandwerk in Betracht ziehen.

Und sind wir noch einmal ehrlich, hören bereitis Berufstätige das Wort Gebäudereiniger, so denkt die breite Masse an jemanden ungelerten, der „etwas mit Mop herumwischt“.

Um genau diesen Vorurteilen entgegenzuwirken und vor allem junge Leute als Nachwuchs für die Gebäudereinigungsbranche zu gewinnen, ergatterte dei Innung für Gebäudereinigung einen Stand bei der YoungGeneration auf der diesjährigen Handwerksmesse in München.

Auch wir als Bavaria Cleaning wollten unseren Beitrag dazu beitragen und stellten Mitarbeiter bereit, die vor Ort junge Leute über unser Handwerk aufklären und bei entsprechenden Fragen für Antwort bereit stehen.

Neben einigen Daten und Fakten über die Gebäudereinigungsbranche war es vor allem unser Ziel, junge Leute mit Spaß an der Arbeit zu fazinieren.
Um dies zu bewerkstelligen stand ein Parcours bereits, der mit einer Numatic Scheuersaugmaschine zu durchqueren war.
Alleine bei dem Wert der Machine von rund 16.000 € hat der bzw. die ein oder andere schon Funkeln in den Augen gehabt

Als zweite Möglichkeit, unser handwerk besser kennen zu lernen, bestand die Möglichkeit, im Wettbewerb mit eins gegen eins eine Glastüre wie ein professioneller Glasreiniger zu reinigen. Die Jugendlichen mussten hierbei ihr Geschick beim Einwaschen des Fensters, Abziehen und Auffangen der Schmutzflosse und Nacharbeiten mit einem Leinentuch unter Beweis stellen.

Spätestens hier erkannte man, wie viele Vorurteile bereits junge Leute gegen ein doch so notwendiges Handwerk hatten.

Bei den Verdiensmöglichkeiten und dem Einstiegsgehalt gelernter Gebäudereiniger wuchs das Interesse jedoch sehr schnell.