Blog


FiBS fördert Migrantinnen, die sich eine berufliche Perspektive aufbauen wollen

von Alexander Rebs jun, 12. Juni 2014

Praktikumsplätze sind für ein Unternehmen eine verstrickte Sache. Will man auf der einen Seite Interessenten die Möglichkeit bieten, einen Einblick in Arbeiten uns Zusammenhänge zu bekommen, so ist ein Praktikum stets mit Kosten, Arbeit und Zeit, viel Zeit verbunden.

Interessierten Mitmenschen sollte man jedoch diese Möglichkeit bieten, um auch für die Zukunft engagiertes und zuverlässiges Personal in den einzelnen Branchen zur Verfügung zu haben. Ob es sich dabei um einen jungen Erwachsenen oder einen Quereinsteiger oder um eine eine Person handelt spielt dabei erst einmal keine Rolle, das wichtigste ist Interesse und Engagement.

Aus diesem Grund bieten wir seit einiger Zeit bei Bedarf einen Praktikumsplatz für das Projekt FiBS – Frauen in Beruf und Schule an und haben auch schon das ein oder andere „Juwel“ unter unseren Praktikanten entdeckt.

Eine ehemalige Praktikantin war sogar so engagiert, dass wir ihr einen Vollzeitstelle angeboten haben und sie bereits seit einigen Jahren in unserer Personalabteilung arbeitet.

Unsere Praktikumsplätze sind jedoch nicht fixiert, sodass wir auch gerne bereit sind, unabhängig dieses Projekts unsere Arbeiten einer interessierten Person zu zeigen.