Blog


Mehr CPU Power

von Alexander Rebs jun, 29. November 2013

Für den Betreib unseres Netzwerks und verschiedener netzwerkbasierter Software setzen wir einen gut dimensionierten Server mit Microsoft Small Business Server ein.

Neben diesem Windows-Server betreiben wir zu internen Zwecken einen Linux-Server auf der Hardware unseres ehemaligen Small Business Servers, der überwiegend für web-basierte Angelegenheiten genutzt wird.

Das von uns eingesetzte OTRS läuft auf diesem Server sehr stabil und relativ zügig. Bei einigen Tests ist uns jedoch aufgefallen, dass der Server etwas mehr CPU Power vertragen könnte. Im Detail dauerte das Kompilieren der Perl-Module nach Ändern der Konfiguration zu lange, der erste Aufruf von OTRS war mit einer Ladezeit (Übertragungszeit innerhalb des Netzwerks ist vernachlässigbar) von um die 70 Sekunden nicht akzeptabel.

Wir haben daher heute einen Austausch der CPU vorgenommen und die eingesetzte Core2 Duo CPU durch eine Core2Quad CPU ausgetauscht. Die Taktraten der Kerne des neuen Prozessors liegen über den Taktraten des alten Prozessors. Das erhöht zum einen die Geschwindigkeit von eizelnen Prozessen, die nicht mehrere Kerne nutzen (können), zum anderen stehen jetzt 2 Rechenkerne mehr zur Verfügung, die sich um andere Prozesse kümmern können.

Die Ladezeit des ersten Aufrufs nach Ändern der Konfiguration hat sich nach dem Wechsel des Prozessors auf 20 Sekunden verkürzt.

Da wir zum 01.01.2014 OTRS produktiv nutzen wollen und die Auslastung des Systems (load average) zu jetzt vermutlich signifikant steigen wird, war das sicherlich eine gute Entscheidung.

CPU Wechsel, offener Server